Home
evt.unileoben.ac.at
Lehrstuhl für Energieverbundtechnik // Montanuniversität Leoben
Navigation

Studium der Industriellen Energietechnik

Vor dem Hintergrund des weltweit steigenden Energiebedarfs ist es besonders wichtig, dass sich Studierende im Rahmen eines spezifischen Energietechnikstudiums das Wissen und die Fähigkeiten aneignen, Einsparungspotenziale zu erkennen und zu nutzen.

Das interdisziplinäre Studium Industrielle Energie-technik umfasst Fachbereiche wie innovative Energietechnologien, Brennstofftechnik, thermische Prozesstechnik, Elektrotechnik, Nachhaltigkeit, ökonomische und ökologische Bewertung sowie Energiemanagement, Energiemarkt und Energierecht. Die Schwerpunktsetzung erfolgt dabei ausgerichtet auf die Prozesstechnik, die Grundstoff- und Produktionsgüterindustrie.

Bachelorstudium

Neben den technischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen erwerben die Studierenden Kenntnisse in Themengebieten wie der Prozesstechnik, Energietechnik, der Abgasreinigung und Umweltanalytik sowie der Betriebswirtschaftslehre. Im siebenten Semester ist eine Bachelorarbeit zu verfassen.

Masterstudium

Im Masterstudium sind neben den Pflichtfächern aus den Fachgebieten Energiebereitstellung, Enegienutzung, Energieverfahrenstechnik und Energiemanagement eine Projektarbeit, die Masterarbeit und eine facheinschlägige Industriepraxis wesentliche Säulen des Studiums.

Das Masterstudium

  • vermittelt ausgeprägte Kenntnisse in energietechnischem Basiswissen und technischem Fachwissen in Theorie, Methodik und industriellen Anwendungen sowie ökonomisches Denken,
  • bietet darauf aufbauend eine wissenschaftliche und praktische Vertiefung in Energietechnik, besonders hinsichtlich der Anwendung und Nutzung dieser Kenntnisse,
  • verleiht umfassende Problemlösungskompetenz in den angegebenen Bereichen der nachhaltigen Energietechnik,
  • vermittelt die Fähigkeiten, innovative, funktions- und kostenoptimierte und zugleich umweltverträgliche Lösungen für ingenieurtechnische Aufgaben zu realisieren,
  • ermöglicht durch Querschnittsfächer und die übergreifende Auswahl der Fächer einen Gesamtüberblick und die Koordination einzelner Disziplinen.

Qualifikationsprofil/Arbeitsbereiche

Weltweit besteht in der Industrie eine hohe Nachfrage an Energietechnik-Ingenieuren mit umfassenden Kenntnissen. Das Studium der Industriellen Energie-technik ist darauf ausgerichtet, alle mit technischem Schwerpunkt anfallenden Tätigkeiten in Forschung, Vorfeldentwicklung, Produktentwicklung, Produktion, Planung, Vertrieb, Inbetriebsetzung, Wartung und Instandhaltung sowie beim Betrieb von Anlagen als Sachbearbeiter und in leitender Funktion in einer Projektgruppe bis hin zur Unternehmensführung durchführen zu können. Die Tätigkeitsfelder umfassen u. a.

  • generelle Energieversorgung in der Industrie unter besonderer Berücksichtigung der Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit
  • Erschließung und Bereitstellung erneuerbarer und alternativer Energie
  • Energieumformung und industrielle Energienutzung mit hohem Wirkungsgrad
  • Entwicklung und Nutzbarmachung innovativer Energietechnologien
  • Energieverbunde
  • ökonomische und ökologische Bewertungen der Energieeffizienz sowie Bezugsoptimierungen
  • Energiemanagement
  • energietechnisch orientierte, nachhaltige Fachvertriebs- und Planungstätigkeiten.





Fenster schließen
Studium der Industriellen Energietechnik